Dem Hater sei Dank

a couple of months ago

Mensch Leute, was wäre die Welt ohne ScamCam, The Financial Telegram und andere Hater Blogs und Scam-Orakel?

Aus aktuellem Anlass ist es erst mal Zeit DANKE zu sagen!

Danke für den kostenlosen Traffic auf meinen Blog
Danke für das Rang-Update
Danke für mehr Besucher und sehr interessierte Menschen
Danke für den guten Backlink
….DANKE, DANKE, DANKE!

Einem  Blogger, wie mir, könnte man ja kaum einen größeren Gefallen tun 😉

So viel interessierte neue Kontakte,    ..wer hätte das gedacht? Danke!

Eine ganz alte Network Regel lautet übrigens:
“Hast Du Hater, musst Du wohl irgendetwas richtig machen!” 🙂
…demnach alles tiptop.


Jedoch was ist überhaupt der Anlass meines heutigen Blogposts fragt Ihr Euch jetzt sicherlich?
Nunja, es geht mal wieder um den Märchen-Blog fintelegram.com /de.fintelegram.com

Mal im Ernst, eigentlich ist es überhaupt nicht meine Art auf Haterschwachsinn zu antworten oder mich gar für irgend etwas zu rechtfertigen, aber in diesem Fall, muss ich mal über meinen Schatten springen.
Denn diese Ranzbude gibt einfach keine Ruhe und erfindet ununterbrochen neue Unwahrheiten.
Scheinbar hat man dort keinen anderen Lebensinhalt (?)

Kurz: Heute geht es um einen erneut, schlecht recherchierten, völlig sinnfreien und mit Falschdetails nur so gespickten Beitrag zu einem neuen Coin, den ich persönlich sehr interessant und spannend finde,
dessen Servivceumfang ich gerne selber benutze und ihn auch mal jemandem zeige, der Lust auf sowas hat und mich fragt.

Soweit, so gut! Für mich währe das Thema damit ja schon durch 😉

(…hier ein Auszug aus dem Blogbeitrag, wer keinen Bock hat lange zu suchen)


Toll, oder? Das ist doch mal was! Und das ist nur ein Bericht!
So kommt man also ganz unverhofft und mühelos zu übernächtlicher Berühmtheit 🙂
Da kann ich ja jetzt, als frischgebackener “Z Promi” direkt in den Big Brother Container einziehen 🙂
Sorry, dass muss man wohl einfach mit einer ganz großen Portion Humor nehmen!

Jedoch, schauen wir uns nun die ganze Angelegenheit mal von Nahem an
und drehen den Spieß jetzt einfach mal um.

Blicken wir also einmal ganz entspannt durch die “Profi-Marketing-Brille”!

Diese Miesepeter- und Haterblogs, in diesem Fall der “The Financial Telegram” (gibt es übrigens wie Sand am Meer), sind im Grunde nichts anderes als Werbetafeln für, meist direkte, Wettbewerbsprodukte
und funktionieren nach einem uralten Marktschreier-Prinzip:
Dem Anderen erst mal eine reinhauen und dann gucken was passiert.
Dabei natürlich  gleich den eigenen Kram schön mit offerieren.
Eine ganz uralte Art der Werbung. Wer also am lautesten brüllt, hat Recht.

Von diesen “Blogs” gibt es zunehmend mehr, weil diese Art des Attraction Marketing überraschender Weise sehr effektiv und wirksam ist. In nahezu jeder Onlinebranche findet man, nach einer gewissen Zeit, diese “Antiblogs”.
Die Idee dazu wird paradoxer Weise, auf manchen Nischenblogs sogar wiederum als Geschäftsmodell, für teuer Geld vertickert!
Ein Schelm, der Böses dabei denkt 😉
Es soll sogar Online-Unternehmen geben, die extra solche Blogs anfertigen lassen, um Leute abzuwerben!
Die Essenz dieser Seiten ist demnach: Alles ist Scheiße – aber mein Zeug ist super! Ui, was für ein Qualitätsversprechen!

Man muss auch wirklich zweimal genau hingucken

Auf den ersten Blick sehen diese Seiten durchaus informativ aus.
Aber, wie schon gesagt, zu fast jedem Unternehmen der Onlineszene,
finden sich garantiert Negativbeiträge auf solchen “speziellen” Blogs.
Das ist ein alter Traffic-Trick. Nicht mehr, nicht weniger!

Einige Menschen lassen sich davon halt abschrecken, etwas schlauere schauen halt nochmal genauer hin
und wieder andere suchen sogar regelrecht süchtig nach solchem “Gossip” (warum auch immer?).

Man bedenke: Hier wird einem ungefragt eine Meinung “aufgedrückt”. Es hat ja nie einer gefragt!
Diese Seiten nutzen (wie Google) das aktuelle Suchverhalten der Online-Menschen aus (wenn etwa nach einer Firma viel gesucht wird) und leiten dann das Interesse geschickt auf sich.
Negativ vergleichende Werbung kennen wir alle noch von Pepsi und Cola. War mal in den 80er Jahren ganz krass.
OK, da wird der junge, geneigte Hater wahrscheinlich noch mit seinem Vater rumgelaufen sein 😉


Mit wem haben wir denn überhaupt das Vergnügen?

Mit diesem netten Onkel hier:

 

 

 

 

Ein selbsternannter Top-Schreiberling  der “angeblich” 15 Jahre erfolgreich, investigativ berichtet.
Whow! Bloß wo?
Und vor allem SO?
DAS soll recherchiert sein? 🙂
Wer ist dieser Mensch /Mann/Frau/Pseudonym/Ding/Fivrr/Fake was auch immer?
Wenn man was Echtes zu sagen hat, braucht man sich doch schon mal nicht verstecken, oder?
An dieser Stelle: Offenes Visier bitte!

Alles was er in diesem Bericht schreibt ist stets extrem vage und besteht nur aus Unterstellungen.
Viele Vermutungen, viel “mir ist zu Ohren gekommen” und unstimmige Vergleiche mit anderen Unternehmen.
Auffällig; die aktive Bitte um Mithilfe durch das blogeigene “Whistleblower” System.
“Ich hätte ja gerne Zahlen geliefert – zu dumm, hab aber keine – kann mir einer bitte welche zuspielen?
(…muss auch nicht stimmen)” Boah, was für ein Journalist! Ich bin geflasht!

Man ist hier doch tatsächlich auf ein Whistleblower System angewiesen !!

Was für ein Armutszeugnis! Spätestens hier switcht der Branchenkenner zu etwas Erfreulicherem um.
Da kann also jede verschnupfte Pätze und jede unzufriedene, gescheiterte Networkerleiche,
ganz inkognito Unwahrheiten über Unternehmen und andere Personen verbreiten!
Jede missratene Existenz darf hier also den eigenen Frust durch das eigene unternehmerische Unvermögen -ganz einfach auf andere schieben! Wie geil ist das denn?
Das ist ja quasi 007 für die “MiMiMi – Fraktion”!

Natürlich ist alles immer schön anonym und feige aus dem Hinterhalt geschrieben.
Richtiges Impressum mit Roß und Reiter? Fehlanzeige!!
Man will mit seinem Halbwissen wohl lieber unter sich bleiben.

Kurz: Hier zinkt ein anonymer, feiger, gering talentierter Schreiberling Leute an,
die im Gegensatz zu ihm, mit offenem Visier und ohne was zu verstecken arbeiten!
Ich bezweifle sogar, dass Herr Fake-Jounalist das alles selber geschrieben hat.
Das wird wohl eher 1 zu 1 von so einer Whistleblower Pätze übernommen sein.

Aber es kommt ja noch besser 🙂

Die haarsträubenden Beiträge von fintelegram.com werden auch noch ganz plump auf Deutsch übersetzt.
So lautet die Domain der Seite dann de.fintelegram.com

Und jetzt kommts. Für die minderwertigen, deutschen Beiträge tut man nun so, als hätte man diese von einem neuen Autor nochmals brilliant recherchieren lassen. Dieser heißt jetzt Ben Aurel 🙂
….und über Ihn gibt es natürlich absolut nichts zu finden (oh Wunder!)).
Muss also wieder so ein toller Typ sein 😉


Wieder kein echtes Profil, wieder völlig anonym. Was sollte man auch anders erwarten?
Aber hinter dem Pseudonym steckt aber vermutlich ein gewisser Werner G.

Der Bericht (und viele andere vermutlich auch) enthält sehr grobe Fehler, die schon arg weh tun.
Beispielsweise werden die angeprangerten Unternehmen oftmals, noch nicht einmal, richtig geschrieben.
Es werden einfach Dinge behauptet die defakto NICHT stimmen!
Eigentlich stimmt hier überhaupt nichts!

Weder stimmen Angaben zu meiner Person, zu meiner beruflichen Vergangenheit, zu dem was ich angeblich in verschiedenen Unternehmen für Rollen gespielt haben soll, zu den jeweiligen Unternehmen selbst uvm.
Es stimmt einfach nichts! 
Alles NUR Vermutungen!! Und was mich auch anätzt ist, wenn ich in einem Video “A” sage und “B” interpretiert wird!
So kann man nur an Fakten vorbei hören, wenn man es absichtlich falsch verstehen will.
Man könnte meinen, solche Leute wollen keine Wahrheit, diese Leute wollen einfach nur den Ruf von anderen beschädigen,
die erfolgreich oder mir Begeisterung eine Sache tun, die sie nicht nachempfinden können.
Mal ehrlich, was haben wohl Loser wie diese Schreiberlinge schon jemals für die Allgemeinheit gemacht,
außer zu zerstören und zu diffamieren, zu lügen und zu intrigieren?
Realitätsfremde Verschwörungstheoretiker sind das. Die besser Drehbücher für neue Akte X Folgen schreiben sollten.

Und wodurch kommt das alles?

Weil man eben NICHT recherchiert hat. Punkt!
Der Autor selbst hat null Ahnung. ABSOLUT NULL!
Da wird einfach was aufgeschnappt und taktisch hingeschmiert, bzw. man hat “Whistleblower (Verräter)” aufgefordert sich mal pseudodetailreich auszukotzen und das Ganze dann als investigativen Journalismus verkauft. Cool, oder?
So verarscht man also Leute heute!

Und ganz passender Weise wird noch ein ScamCam Video hinzu gepackt (auch so ein pseudoallwissender Superverein)
um “Qualität” zu vermitteln 🙂 Da wird ganz fix mal, der Bock zum Gärtner gemacht 🙂

Hätte man richtig recherchiert, hätte man sich die eine UND die andere Seite angehört. Ich bin problemlos, persönlich erreichbar.
Eine vernünftige Nachricht an mich und man kann Dinge wie Erwachsene klären!
Diese einseitige Berichterstattung jedoch, ähnelt doch sehr der Vorgehensweise der allgemeinen Medien,
die uns auch täglich was vorlügt. Daher auch mal ein paar Worte von mir, weil man die Vögel nicht einfach machen lassen sollte.

Und im Zuge der Recherchen hat der Herr (oder die Herren) Überjounalist, dann doch tatsächlich einen Promoter/Partner der jeweiligen, anzuzinkenden Unternehmen gefunden!!  Mich! Was für eine Ehre!
Whow! Was für ein top Journalist! Ich bin von den Socken!

“Staatsfeind Nr.1 auf einem zwielichtigen Hater Blog 🙂

Leute, ich bin ja nun wirklich nicht unsichtbar im Netz 😉
und ICH verstecke mich ja auch nicht hinter Pseudonymen!!
Mich zu finden ist also ungefähr so schwer, wie der Weg zum eigenen Kühlschrank.

Mein Blog existiert schon ein paar Jahre und Schulungsvideos etc. gibt es von mir tatsächlich reichlich.
Wer mich erreichen will, erreicht mich auch. Null Problemo!


Fassen wir also abschließend mal zusammen:
Dieser Bericht ist die paar KB Speicher die er verursacht definitiv nicht Wert!

Ziel dieser Seiten ist es absolut nicht, wirkliche Information zu vermitteln.
Nein, hier geht es vordergründig darum, die vor allem noch leicht verunsicherten Krypto Neulinge
(in diesem Fall geht es ja um ein Unternehmen der Kryptoszene und einen neuen Coin)
“vom Markt” zu nehmen und für die eigenen Interessen zu “benutzen” oder gar vom Markt fern zu halten.

Glaubst Du nicht? Schau mal die ganze “Werbung an” 😉

“Wettbewerbs”-Systeme wo man nur hinschaut (meist wechselnde, rotierende Banner)
UND ganz zum Schluss ein verräterischer Disclaimer Satz 😉
Ein Disclaimer dafür, dass man nicht haftet, wenn ein dargebotenes System schief geht etc. pp.! Sehr interessant oder?
Wenn ich nur warnen will, brauche ich diesen Disclaimer nicht?
Sofern diese Affiliate Einblendungen zur Blog Finanzierung beitragen, ist es ebenfalls verwerflich,
da es sich hier zufälliger Weise um Wettbewerbsprodukte handelt.
Was bei anderen auch wieder gaaanz böse wäre
(z.B. eine Company ohne Impressum, vor der man ja sofort warnen muss),
ist hier also wieder normal. Der eigentliche Kranke, wird demnach zum einzigen Gesunden erklärt.
Die Deutsche Übersetzung verzichtet sogar ganz auf Disclaimer, Datenschutzhinweis, Impressum usw.

Der geneigte Leser mag sich nun gerne selber ein Bild davon machen,
wer hier ehrlich spielt und wer nicht!

Für mich gilt schon immer eine Faustregel:
Wenn jemand anonym gegen andere schießt,
ist der Wahrheitsgehalt meistens sehr gering!

So war es immer schon und so wird es auch bleiben. Die heutigen Medien geben halt auch Feiglingen den Playround,
aus dem Hinterhalt zu hetzen und so Ihren eigenen Frust zu bekämpfen.
Wer diesen Märchen-Seiten seinen Glauben schenkt, fällt meiner Meinung nach auf den wahren SCAM herein!

…aber, dies ist schließlich ein freies Land und jeder kann tun und lassen was er/sie will.
Ich tue es auf jeden Fall 😉

Meine Community und ich geben stets weiter Gas und da wo wir sind, haben immer alle Spaß.
Und komisch das es bei uns immer weiter läuft, oder? 😉 Woran mag das wohl liegen?

Für die Herren Überjounalisten empfehle ich (als Tipp) zum Abschluss ein Zitat von Dieter Nuhr.

“Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!”

 

Ganz liebe Grüße
und maximalen Erfolg, bei allem was Ihr tut

…wünscht Euch von Herzen

Euer
Micha

 

P.S.: Für mich ist die Sache hiermit nun auch direkt wieder erledigt.
Ab sofort nutze ich meine Zeit wieder für wichtigere Dinge.
Es steht jetzt ein extrem wichtiges “Herzens”-StartUp-Projekt an.
Aber ich bin halt auch der Meinung, dass man sich definitiv nicht alles gefallen lassen sollte.
Wenn die, die positive Dinge tun, sich nie äußern, bleiben am Ende sind nur die Schwarzmaler,
Hater und Vollpfosten übrig. Das würde ein kpl. falsches Bild auf die Szene werfen!
Es ist definitiv nicht alles so schlecht, wie diese Vögel einem es gerne glaubhaft machen wollen.    ….ganz im Gegenteil 😉

 

Michael_Herrmann

About the Author

Michael_Herrmann

Hi, ich bin Micha und ich bin der Autor dieses Blogs und der Beträge. Cool, dass Du mich besucht hast. Ich hoffe Du konntest nützliche Informationen für Dich sammeln. Besuch mich doch mal wieder, wenn Du Lust hast. Ich wünsche Dir maximalen Erfolg, bei allem was Du tust!

Leave a Comment:

All fields with “*” are required

Leave a Comment:

All fields with “*” are required