Titel

Führung – Leader sind dazu berufen …

Die Aufgabe ist größer als die meisten denken…

…andere Menschen zu führen.
Denn viele Leader folgen eigentlich denen nach, die sie führen sollten. Weil sie es jedem recht machen möchten. Wenn du das tust, dann wirst du wahrscheinlich im “Irgendwo” landen.
Folgst du den Menschen, die du eigentlich führen solltest? Oder wirst du von denen geführt, ohne es wirklich zu registrieren? Ich denke, sich diese Frage einmal zu stellen, ist für jeden wichtig, dessen Aufgabe es wäre, anderen Menschen Orientierung zu geben. Das Gleiche gilt übrigens auch in der Kindererziehung und am Arbeitsplatz.

Ja, es ist manchmal nicht leicht, wenn man mit seinen Ideen und seiner Meinung von Menschen, die einem eigentlich nahe stehen, abgelehnt wird. Das war schon in der Schule so. Nach kurzer Zeit hat man sich eingefügt in die vielen verschiedenen Meinungen anderen, nur um nicht abgelehnt bzw. zurückgewiesen zu werden.

Auch ich habe alle diese Erfahrungen gemacht im Laufe der letzten Jahrzehnte, in denen ich Menschen – auch meine eigenen Kinder – hätte führen sollen. Man passt sich schnell an, sagt die richtigen Worte und tut die Dinge, die anderen gefallen, obwohl man eigentlich im Herzen einen anderen Auftrag verspürt.

Ja, Gott hat uns berufen zu führen. Und dabei oft auch Wege zu beschreiten, die andere Menschen nicht verstehen können/möchten.

Gerade in der heutigen Zeit brauchen viele Menschen Führung, Orientierung, eine Heimat, in der sie sich wirklich sicher fühlen können.
Das ist aber nur möglich, wenn ein guter Hirte seine “Schafe” im Auge hat, um sie zu führen und nicht umgekehrt.

Fazit: Es ist wichtig, dass wir den Menschen von heute Orientierung geben. Denn von der Politik, von der “Kirche”, von der Schule und von unseren “Vorgesetzten” am Arbeitsplatz kommt nicht mehr viel Orientierung für die Menschen von heute.
Geh DU voraus, sei DU ein gutes Vorbild und mache dabei nicht zu viele Kompromisse, nur um anderen Menschen zu gefallen bzw. sie nicht zu verlieren.

Jesus sagte einst in Lukas 6,26: “Weh euch, wenn euch alle Menschen loben und gut über euch sprechen; denn ebenso haben es ihre Väter mit den falschen Propheten gemacht”. Merkt Ihr was?

Freunde, wir leben in herausfordernden Zeiten.

(Karl Pilsl)

 

Leave a Comment: